DOHA


Aufruf - Bekräftigung Interesse am weiteren Vorgehen DOHA (rechtliche Schritte)


Informationen an die Anwohner bezüglich der DOHA Informationsveranstaltung vom 04. März 2021:

Brief an die Anwohner betreffend Swissgrid-Leitungen (Ansicht)

Brief an die Anwohner betreffend Axpo Grid AG- Leitungen (Ansicht)


News zu Dättnau Ohne Hochspannungs-Anlagen DOHA

Unser Engagement zu diesem Thema

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Vorgehen zur Einleitung weiterer rechtlichen Schritte zur Wahrung der Interessen gegenüber Swissgrid und Axpo Grid AG


An der Informationsveranstaltung vom 04. März 2021 wurde die rechtliche Situation zu den Durchleitungs- und Dienstbarkeitsverträge für die Hochspannungsleitungen der Swissgrid und Axpo Grid AG erläutert. Das Protokoll wird baldmöglichst hier publiziert werden.


Als nächsten Schritt ersuchen wir nun alle betroffenen und berechtigte Eigentümer, uns Ihr Interesse zur Einleitung weiterer rechtlichen Schritte mit nebenstehendem Formular mitzuteilen.

Wir übernehmen dann die Koordination aller Interessen mit Rechtstanwältin Frau Lic. iur. Silvia Eggenschwiler Suppan, Fachanwältin Bau und Immobilienrecht (weiterführende Informationen).



Für Fragen und weitere Auskünfte stehen folgende Personen zur Verfügung:


DOHA



Rechtsanwältin


Hochspannungsleitungen im Dättnau


15. August 2019/rt
Im März reichte der Quartierverein Dättnau-Steig gemeinsam mit Christoph Tanner eine Anfrage zu den Hochspannungsleitungen im Quartier an den Stadtrat ein. Darin erfragten wir, ob der Stadtrat bereit sei, sich für ein "hochspannungsfreies" Dättnau einzusetzen.

Die ausführliche Antwort des Stadtrates traf kurz vor den Sommerferien ein. 


Am 13.7.2019 berichtete der Landbote: